29.07.2019 Auffahrunfall vor dem Mitterbergtunnel

 

Um 13:19 wurden die Feuerwehren Pack und Modriach auf die A2 zum Tunnelportal des Mitterbergtunnels Fahrtrichtung Wien gerufen. Ein LKW ist auf einen mit PKW aufgefahren der vor dem Tunnelportal wegen roter Ampel angehalten hatte. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr, Polizei und Autobahnmeisterei versorgten nach dem Absichern der Unfallstelle umgehend die verletzten Personen und betreuten diese bis zum Eintreffen der Rettung sowie der Besatzung des Rettungshubschraubers. Nach dem Abtransport von 4 verletzten Personen wurden die Unfallfahrzeuge von der Fahrbahn gebracht.

 

 

 

 

25.07.2019 Fahrzeugbrand an einem der heißesten Tage auf der B70

 

 

Kurz nach Mittag am 25.07. wurden die Feuerwehren des Abschnitts 4 (Edelschrott, Hirschegg, Pack Modriach und St. Martin a.W.) zu einem ungewöhnlich herausfordernden Traktorbrand auf die B70 Nähe „Stampf“ gerufen. Ein großer Traktor mit schwerem Hänger war mit Stroh vollbeladen unterwegs, als es zu einem vermutlich technischen Defekt kam. Der Fahrer bemerkte den Entstehungsbrand, konnte aber das Feuer mit dem mitgeführten Feuerlöscher nicht mehr eindämmen. Das Feuer griff innerhalb kurzer Zeit auf den mit Stroh beladenen Hänger über und bedrohte bereits massiv den angrenzenden Wald. Die eintreffenden Wehren unter der Einsatzleitung der FF-Edelschrott hatten die Aufgabe den Brand am Fahrzeug sowie Hänger zu löschen und ein gänzliches übergreifen auf den Wald zu verhindern. Zur Wasserversorgung wurde ein Pendelverkehr mit Tanklöschwägen eingerichtet. Um die Brandlast zu verringern wurde das geladene Stroh abtransportiert und in mittelbarer Nähe gänzlich gelöscht. Als Zusatzaufgabe waren Ölbindearbeiten durchzuführen da Betriebsmittel ausgetreten waren.

 

 

 

 

Wenn am Samstag zu Mittag die Sirene dröhnt...

 

muss es nicht immer der zyklische Probealarm sein.

 

Am Samstag dem 09.02. wurde die Feuerwehr Modriach kurz vor 12 Uhr Mittag zu einem Einsatz auf die A2 gerufen. Ein PKW ist verunfallt und hatte in Folge einiges an Betriebsmittel verloren. Die Aufgabe der Mitglieder der Feuerwehr bestand darin diese zu binden. Nach einer Stunde konnten die Mitglieder wieder in das Rüsthaus einrücken.

 

 

Auto am Dach

 

 

Am Vormittag des 5.01.2019 wurde die Feuerwehr Modriach zu einem Verkehrsunfall auf die L344 gerufen. Ein Fahrzeug war ins Schleudern geraten und hat sich in Folge überschlagen. Die Insassen sind glücklicherweise unverletzt geblieben. Um bei dem Fahrzeug möglichst keinen weiteren Schaden zu verursachen, wurde die Unfallstelle und das Fahrzeug lediglich abgesichert. Die Bergung wurde schließlich vom Abschleppunternehmen Wuthe auf schonende Weise durchgeführt.

 

Kontakt:

kdo.017@bfvvo.steiermark.at